claro fair trade AG betreibt Fairen Handel und verpflichtet sich zu mehr, als es die allgemeinen fair trade-Kriterien verlangen.

Sie bezahlt den Produzenten, Bauern und Verarbeitern faire Preise.


Direkt und persönlich

claro handelt mit rund 200 Kleinbauern-Kooperativen, Nicht-Regierungsorganisationen oder Familienbetriebe im Weltsüden. Mit ihnen wird der direkte Kontakt gesucht und gepflegt.

Zusammenarbeit mit Zukunft

claro setzt sich für langfristige Partnerschaften ein. Sie verpflichtet sich, den Produzenten-organisationen regelmässig Ware ab zukaufen und leistet dabei Vorauszahlungen, z.B. für Saatgut.

100% fair

Wo fair drauf steht, soll auch fair drin sein.
Der höchstmögliche Fair Trade Anteil bei Lebensmitteln wird angestrebt, mindestens aber 50%.

Ökologisch und biologisch

claro Produkte stammen aus Kleinbetrieben, die den biologischen Landbau fördern.
Konkrete Beispiele:

Rückverfolgbar und transparent

claro Produkte können zu ihrem Ursprung zurückverfolgt werden - Transparenz ist selbstverständlich:

claro Produzenten-Förderfonds

Steht eine Produzentenorganisation vor einer Herausforderung oder einem Entwicklungsschritt, den sie nicht alleine meistern kann, ist claro bereit sie zu unterstützen:
z.B. durch Bereitstellung von Know-how, Darlehen oder Finanzierungsbeiträgen.
Hierzu wurde der claro Produzenten-Förderfonds eingerichtet, der losgelöst vom Geschäft der claro fair trade AG betrieben und gespiesen wird.